Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Raum und Zeit  

Möglichkeiten "entwickeln"

Gedeihen lassen

Methoden der Kunsttherapie

Eine breite Palette an kreativen Mitteln steht zur Verfügung. Hauptbestandteil der Gestaltungs- und Maltherapie ist das Erarbeiten eines bildnerischen Werks, künstlerisches Handeln und die Auseinandersetzung mit dem Material. Sie ermöglicht einen bildhaften, sinnlichen Umgang mit Ressourcen, Problemen und Störungen und fördert kreative Lösungsstrategien. Gestaltungs- und Maltherapie ruft Kräfte für Veränderung und Wandlung hervor. Dazu braucht absolut keine gestalterischen Vorkenntnisse.

Wirkfaktoren in der Kunsttherapie

Farben und ihre Formen können den Menschen seelisch bewegen. Die Farbgestaltung ist zunächst Seeleneindruck, kann aber auch tiefer wirken. Das ist heute  in der Psychologie vielfältig erforscht und in Diagnose und Therapie angewandt. 

1. eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung

2. die Aktivierung von Ressourcen

3. die Aktualisierung der Problematik

4. die Klärung der Entstehenshintergründe und der die Problematik aufrechterhaltenden Faktoren

5. die Bewältigung der Problematik

6. die Neuausrichtung vertiefen

Hosted by WEBLAND.CH